7 days ago

Rot-Weiß Dünstekoven
Viele Grüße von unseren Alten Herren, die heute den letzten Tag ihrer Mannschaftstour auf Kuba geniessen. Rechtzeitig zur EM verstärken sie uns dann aber wieder beim Public Viewing im Kalksandstein Stadion. Auf geht‘s Männer! #hierwaechstwasran #rwdünstekoven #rwduenstekoven ... See MoreSee Less
View on Facebook

4 weeks ago

Rot-Weiß Dünstekoven
Direkt nach dem Ende der Saison 2023/2024 haben unsere neuen Rasenpfleger mit den Regenerierungsmaßnahmen für die kommende Kreisliga B begonnen, denn alle wissen in Dünstekoven wächst was ran! #hierwaechstwasran #rwdünstekoven #rwduenstekoven ... See MoreSee Less
View on Facebook

1 month ago

Rot-Weiß Dünstekoven
Spielbericht RWD - SV Merzbach 10:0 (7:0)Am Sonntag war es endlich so weit: Das Entscheidungsspiel um Platz zwei, und damit den Aufstieg, klarzumachen. Für diese Aufgabe konnte das Trainerduo Bolde-Saam beinahe aus dem Vollem schöpfen, da es nur wenige Ausfälle, wie etwa der erkrankte Julian Weigl, gab. An einem solchen Tag muss jedoch bekanntlich alles passen, nicht nur die Personalsituation. So erstickte Führungsspieler “Twenty-One” Torsten Daunus wahnwitzige Experimente, wie Nille Klatt’s kurzfristigen Versuch eine neue Playlist auszuprobieren, im Keim. Im Gesamten wurde an den schon die ganze Saison funktionierenden Abläufen vor dem Spiel nichts geändert. Einzig Stammkeeper Dominik Bolde entschied sich dazu nun jegliche Anstrengung aus seinem Aufwärmprogram zu streichen und ersetzte Laufeinheiten mit weiteren, eher selten präzisen Flanken. Dementsprechend gab es auch wenige Überraschungen in der Startelf. Vor Bolde verteidigten Basti “Safti” Kube, Alex “der Schlächter” Borchmann, Benjamin “Benno” Lamm und seine Majestät Filip Rang. Während das eingespielte Duo Toepfer-Rempel die Mittelfeldzentrale bildete, agierten Absaft Dejgahipour und Nille Klatt auf den Außenbahnen. Im Sturm spielten Daunus sowie Domenik Zimmermann. Direkt von Beginn an merkte man dem Team den absoluten Aufstiegswillen an. So brauchte es auch nicht viel Anlaufzeit ehe Zimmermann den Torreigen eröffnete. Nach nur zehn Minuten schob er frei vor dem gegnerischen Torwart zur Führung ein. Sturmpartner Torsten Daunus tat es ihm nur wenige Zeigerumdrehungen später gleich und erhöhte aus kurzer Distanz zum 2:0. Nach rund 20 Minuten folgte dann eine regelrechte Torflut, in welcher Daunus seinen Doppelpack und Zimmermann sogar seinen Hattrick schnürte. Zudem zeigte Daunus, wie so oft in dieser Saison, seine Schlitzohr-Qualitäten und holte im Stile eines alten Hasen, der er auch ist, einen Strafstoß heraus. Diesen verwandelte Kapitän Denny Rempel in seinem Abschiedsspiel eiskalt. Kurz vor Ende der ersten Hälfte wiederholte er dies und traf erneut vom Punkt. Trotz all dieser Tore gelang es Edeltechniker Alex Borchmann mit einem denkwürdigen Luftloch inklusive Bruchlandung seinen Vorderleuten die Show zu stellen. Mit dieser hohen Führung im Rücken kam bereits nach der ersten Halbzeit Feierstimmung auf, wobei sich Coach Stefan Saam noch bemühte seine Spieler zurückzuhalten. So musste er dem bereits nach einem Konterbier lechzenden Filip Rang zunächst noch Einhalt gebieten. Im zweiten Durchgang konnte dann rotiert werden, sodass so viele Spieler wie möglich nochmals ihre Qualitäten zur Schau stellen konnten. Hierbei trumpfte vor allem Legende Pipo Hambach zur Hochform auf, indem er seine ungeahnte Schusskraft demonstrierte und einen Doppelpack erzielte. Zusätzlich durfte sich auch Absaft Dejgahipour in die Torschützenliste eintragen. Mit Ausnahme einer groben Unsportlichkeit Filip Rangs, der nach unnötigem Ballwegschießen völlig zu Recht die gelbe Karte sah, kam es zu keinen größeren Ereignissen in diesem längst entschiedenen Spiel. Das ausverkaufte Kalksandstein-Stadium wartete nur noch auf den Abpfiff, welcher dann auch den großen Freudentaumel auslöste. Von Bierdusche, über schon fast erotischen Swimming-Pool Einlagen, bis hin zu einer Wagentour nach Heimerzheim war alles dabei.So verabschiedet sich RWD mit einem zweistelligen Fußballfest und dem nach dieser Saison folgerichtigen Aufstieg in die Sommerpause. Vamos!#hierwaechstwasran #rwdünstekoven #rwduenstekoven ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wir danken unseren Sponsoren…

Vatertag 2024